In der Aula der Waldachtal-Sporthalle wurden die besonderen sportlichen  Leistungen der Saison geehrt und die Sportabzeichen ausgegeben.
Sportlerehrung   Sportabzeichen II

Am Montag 18.11. stand für die jungen Athletinnen und Athleten des LC Waldachtal, anstelle des üblichen Trainingsabends, ein feierlicher Abschluss der sportlichen Saison auf dem Programm. Edgar Hirth, der Präsident des LCW, durfte dazu auch zahlreich deren Angehörige und Eltern in der Aula der Waldachtal-Sporthalle begrüßen. Nach dem sich zunächst alle an einem üppigen Fingerfood-Büfett mit allerlei Leckereinen stärken konnten, zu dem die Eltern beigetragen hatten, standen zunächst zahlreiche Ehrungen der sportlichen Leistungen aus der zurückliegenden Saison auf dem Programm. Um einen Gesamtüberblick über den Umfang der Ergebnisliste zu erhalten, wurden vor der Vergabe der Urkunden zunächst die Eckdaten verkündet. Auf Kreisebene wurden 80 Wettkämpfe bestritten, bei denen 63 Podestplätze mit 28 Meistertiteln erzielt wurde. Auf der Ebene der Leichtathletik-Region Stuttgart wurden bei 27 Starts, 24 Podestplätze errungen und 14 Regionalmeister gekürt. 12 Wettkämpfe konnten nach entsprechender Qualifikation auf WÜ- und BaWü-Ebene absolviert werden und als Highlight erzielte die 3x800m-Staffel-WJU18 bei den Süddt. Meisterschaften in Koblenz den 2. Platz. In der Vereinsbestenliste konnte zudem der erste Weitsprung über die 5 m-Marke eingetragen werden.

Zu der anschließenden Vergabe der Sportabzeichen war der Sportabzeichen-Referent des Sportkreises Uwe Beyer zu Gast, der noch insgesamt 36 Sportabzeichen im Jugendbereich überreichen durfte, wovon 9 Erstabsolventen zu nennen waren. Nach dieser Flut von Urkunden und Abzeichen an die jungen Athleten/-innen, wurde von Edgar Hirth noch die von ihm bezeichnete Infrastruktur der Jugendabteilung mit einem kleinen Präsent bedacht, da solche Leistungen und Erfolge nur mit einem ganzjährigen Angebot des Trainings- und Wettkampfbetriebs zu erreichen sind. Das Trainerteam besteht aus den Trainern Kim und Daniela Bauermeister sowie Bettina Moster und den Übungsleiterinnen Monika Weinläder, Ludmila Buss und Claudia Dietrich. Um den Rahmen der Verdienste in der Jugendarbeit abzuschließen, hatte sich Bettina Moster, die sich speziell noch um die Jugendsportabzeichen kümmert, mit einem kleinen Präsent bei Andrea Brieskorn mit Familie bedankt, die jeweils zu den Abnahmen spontan ihre Mithilfe angeboten hatte. Auch Uwe Beyer vom Sportkreis wurde dabei nicht vergessen, der die Sportabzeichen immer zeitnah und zuverlässig bearbeitet. Mit dieser kleinen Veranstaltung konnte auch die beleuchtungslose Zeit in der Sporthalle überbrückt werden, zu der ansonsten kein Training möglich gewesen wäre.



AKTUELLE TERMINE
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen